frontend @ saarland

<h1>Hallo Welt!</h1>

Seit vier Jahren nun findet der Webdeveloper Stammtisch in Saarbrücken statt. Dort wo sich alle untereinander kennen und stark vernetzt sind. Dies sollte man zumindest meinen…

Slack

Mit unserem Slack Channel, welcher mittlerweile 80 Backend-, Frontend- & Fullstack-Entwickler, SEO- & SocialMedia-Experten und Projektmanager umfasst, haben wir versucht eine Plattform zu schaffen, die zwischen den Meetups Raum für entstehende Diskussionen bieten sollte.

Leider zeichnen die Analytics ein anderes Bild: Durchschnittlich sind wöchentlich nur ein Viertel der Nutzer aktiv (User die innerhalb von zwei Wochen in Slack navigiert haben) und nur ein Achtel schreibt wöchentlich Nachrichten.

Meetups

Auch die Teilnehmerzahl bei den eigtl. Treffen/Meetups variiert(e) sehr stark. Ein Highlight war sicherlich der (virtuelle) Besuch Christoph Reinartz von Trivago zum Thema “CSS Refactoring”. Generell ist zu sagen, dass themenbezogene Meetups mit eingeladenen Sprechern/Vortragenden mehr Anreize bietet als der Stammtisch Flair, der uncool geworden zu sein scheint. Dies finde ich sehr schade, da genau diese lockere Atmosphäre, bei dem ein oder anderen Bier über neue Entwicklerthemen zu reden, seinen eigenen Scharm hat. Findet ihr nicht?

Game over?

Sind wir “Game over”? War es das? Sollten wir den Webdeveloper Stammtisch einstampfen? Ich sage “Nein”! Lasst uns den Stammtisch wieder attraktiver werden lassen. Mit Speakern, fest gezurrten Themen pro Treffen und vielleicht mit etwas mehr Marketing über frontend.saarland!

Ich glaube noch an ihn/sie, den/die Webentwickler(in) im Saarland, der/die sich auch nach Feierabend noch mit Gleichgesinnten austauschen, weiterbilden und Wissen weitergeben möchte.

Auf dich trifft diese Beschreibung zu? Dann würde es mich sehr freuen, wenn du:

  • auf Meetup vorbeischaust und zum nächsten Stammtisch kommst
  • uns auf Slack schon einmal “Gunn dach” sagst

und deinen Kollegen oder Freunden von uns erzählst.

Bis zum nächsten Stammtisch,

euer Andi